ANDREAS JUNGK

- Malerei -

Geboren 1956 in München
Studium der Rechtswissenschaften, LMU München
Ab 1995 Unterricht in Zen und Zen-Kalligraphie
Ab 2010 ausschließlich als Künstler tätig

Künstlerische Aussage:

Andreas Jungk malt seit seinem achten Lebensjahr. Da sein Vater Lehrer für Drucktechnik und Grafik war, mag er Schwarz und Weiß und reduzierte Formen. Für einige Jahre bekam er von einem japanischen Kalligrafie und Zen Lehrer Unterricht in Zen Kalligrafie. Dabei entdeckte er, dass es für ihn möglich ist, ein komplettes Bild mit einem oder wenigen Strichen oder Bewegungen zu machen. Bis heute ist das sein Weg, Kunst zu machen: Schnell, kein intellektuelles Konzept, absichtslos, nur unmittelbare Präsenz.

Er ist von der Wissenschaft und der Natur (z.B. die „cosmos“ – Serie) fasziniert. Daher können meine Bilder oft als Strukturen gesehen werden, die die Welt in ihren kleinsten (Quantenwelt) oder in ihren größten (Weltraum, Universum) Teilen wiedergeben.

Der US – amerikanische Musiker und Künstler John Cage beschrieb diese Art Kunst zu machen folgendermaßen: “Wenn du zu arbeiten anfängst, ist jeder in deinem Atelier – die Vergangenheit, deine Freunde, Feinde, die Kunstwelt, und vor allem, deine eigene Ideen – alle sind da. Aber wenn du weiterarbeitest, beginnen sie zu verschwinden, einer nach dem anderen und du wirst völlig allein gelassen. Dann, wenn du Glück hast, verschwindest sogar du selbst.”

Die Kunstwerke von Andreas Jungk wurden in zahlreichen Ausstellungen international erfolgreich präsentiert.

Ausstellungen (Auswahl):
2020 „strawanzen“, Einzelausstellung Galerie Schnitzer&Studio, München

2019 „The secret life of quanta“, Installation anlässlich des 70-jährigen Jubiläums der

  Fraunhofer Gesellschaft in München/Berlin, STATE Galerie, Berlin

  „universal landscapes“ mit Brigitte Stenzel, Galerie Weise, Chemnitz

  „Moves & strokes“, Einzelausstellung, Galerie Benjamin Eck, München

2018 KunstZürich, Kunstmesse Zürich, Galerie Mylona Grandvaux, Schweiz

2017 Gruppenausstellung, Galerie Weise, Chemnitz

  „made in sane“, Brigitte Stenzel & Andreas Jungk, Galerie ck-f, München
  Artmuc, Contemporary Art Fair, München
  Kölner Liste, Contemporary Art Fair, Köln
  „Clipping“, Galerie Freiraum16, München

2016 Artmuc, Contemporary Art Fair, München

2015 Stroke, Contemporary Art Fair, München

  25 Jahre Galerie Weltraum, Gruppenausstellung, Rathausgalerie, München

2003 Europäisches Patentamt, München

1999 Einzelausstellung, Galerie Abidjan, Elfenbeinküste

1998 Galerie Collection Particulière, Bordeaux, Frankreich

1997 Galerie Modus Vivendi, Paris, Frankreich

Öffentliche Ankäufe:
2017 Gemeinde Neubiberg, Kulturamt

standard_white_normal.png

fine art onlineshop

PM GALARTERY.shop GmbH

Montag - Freitag: 9:00 - 17:00

GET IN TOUCH

+43 512 56710113

+43 650 3288789

SUBSCRIBE

HERE