BARBARA FREIBURGHAUS

- Malerei -

“Meine Leinwände fülle ich mit Eindrücken, Stimmungen und Geschichten und lasse dem Betrachter dabei aber viel Raum für seine eigenen Phantasien.”

Geb.1956 in Solothurn

Lebt und arbeitet in Gerlafingen

1972 – 1977 Kunstschule Bern
Ausbildung zur Grafikerin / Werbeatelier Jürg Lerch
Weiterbildung: Ausdrucksmalen nach Arno Stern

Mitgliedschaften:

  • SGBK Schweizerische Mitgliedschaft bildender Künstlerinnen

  • Kunsthalle Bern

  • Museum Attiswil

  • CCL Centre de Culture Saint – Imier
     

Galerieverbindungen:

  • Galerie Christine Brügger, Bern

  • Galerie m beck Homburg, D

  • Vielfaeltig-Produzentengalerie Kerstin Heinze-Grohmann, Landquart

  • Künstlerinnen-Gruppe P.E.A.

 

Über die Künstlerin:

Noch während ihrer Ausbildung fühlte sich Barbara Freiburghaus zur Malerei hingezogen. Ihre Bilder waren zunächst von grafischen Elementen geprägt. Heute entstehen sie nach Gefühlen und Empfindungen, die sie durch Begegnungen mit anderen Menschen, in der Natur, Auseinandersetzungen mit sich selbst oder im Alltag erlebt. Die Werke spiegeln dementsprechend Eindrücke, Stimmungen und Geschichten wider. Obwohl die Künstlerin ihre Gefühle vor dem Publikum entblösst, bleiben sie dem Betrachter dennoch verschlüsselt.

Denn noch viel mehr als sie selbst, sollen wir alle Dialoge mit ihren Werken eingehen. Aus diesem Grund gibt sie ihren Bildern keinen Namen, der auf eine Intuition hinweisen könnte. Sie geben nicht vor etwas Bestimmtes abzubilden, sodass unsere Phantasie angeregt wird, um zu erkennen und zu spüren, was das einzelne Werk uns offenbart und wie es uns beeinflusst. Die seelische Tiefe spiegelt sich durch eine Tiefendimension, entstehend aus mehreren Überschichtungen und einem Materialmix, auch physisch im Bild wieder und intensiviert so auch den Ausdruck dieses. Filigrane, feine, aber auch breitere Pinselstriche strukturieren das Abgebildete unter Ton-in-Ton Malerei intensiven Stimmungen und Gefühlen.

Seit 1973 werden die Kunstwerke von Barbara Freiburghaus in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland präsentiert und befinden sich teilweise in öffentlichem Besitz.

 

Ausstellungen (Auswahl):

  • Galerie le Moulin, Courtelary CH

  • CCL Centre de Culture, Saint-Imier CH

  • Internationale Galerie MARZIART, Hamburg D

  • Galerie „m beck“, Homburg D

  • Galerie Christine Brügger, Bern CH

  • Galerie Claudine Hohl, Zürich CH

  • Galerie „m beck“, Durbach D

  • Galerie Kalina, Regen D

  • Galerie Alte Spinnerei, Flums CH

  • Kunstmesse Innsbruck 2020

 

Werke in öffentlichem Besitz:

  • Kriegstetten: KUNST AM BAU Wandbild 400 x 200 cm Solothurn: SUVA

  • Oesingen: Bourquin SA --Losone TI: Diamond SA

  • Härkingen: Ronal AG Wandbild 360 x 120 cm

  • Biel: tp Planungen Wandbild 280 x 120 cm

  • Schlieren ZH: Wandbild 480 x 280 cm

  • Kreation der offiziellen FIFA Schweizer – Fussballkrawatte WM 94 Amerika

STATE OF

THE ART

NEWSLETTER

BEZAHLEN

logo-lofficiel-rev-e3c6f4ae9b1bc3fd7e0ad

FOLGEN SIE UNS AUF

  • Facebook
  • Instagram

Das internationale Magazin verschreibt sich schon seit 1921 ganz dem Luxus, Schönheit, Kunst und der Mode und ist auf dem österreichischen Markt erhältlich. Mit einem Mix aus internationalen und österreichischen Inhalten richtet sich das Magazin an die authentische Kosmopolitin, die leicht rebellisch ist und coolen Chick liebt. L'Officiel Austria zelebriert Offenheit sowie den spielerischen Umgang mit Mode, Luxus, Zeitgeist und Moderne.