CAROLA PASCHOLD

- Malerei -

geb. in Rheydt- Mönchengladbach NRW
lebt und arbeitet in Düsseldorf

 

2011 Künstlerverein Malkasten e.V. Düsseldorf

2006 GEDOK A 46 e.V. Düsseldorf

2004 bis heute Mitglied BBK

1998 Anerkannte prof. Künstlerin IGBK Berlin

1992 - 2005 Studienaufenthalte Provence/ Côte d’Azur

1991 bis heute Dozentin für Kunst und Kultur

1982 Dipl. Designerin Studium Design HS Düsseldor

Nominierungen:

Kunstpreis Ausstellung Kulturstiftung Sparkasse Karlsruhe

2020 5. Witz und Ironie.

2019 4. Unterwegs- wohin?

2016 3. Schöne, böse Bilder.

2013 2. Zwischenräume-

2012 1. Der historische Blick. 200 Jahre Fortschritt.

 

Carola Pascholds Arbeiten wurden und werden in zahlreichen Ausstellungen erfolgreich präsentiert.

Ihr künstlerischer Weg wird seit 1997 von den Zeitungen Rheinische Post und Neuss- Grevenboicher Zeitung redaktionell begleitet. Im TV – regional und von nationalen und internationalen Redaktionen wird ihr künstlerischen Schaffen publiziert.

„Carola Pascholds Werke bestechen seit jeher durch kompositorische Eigenleistung und handwerklichen Perfektionismus. Die Künstlerin arbeitet, denkt und fühlt am Puls der Zeit.

Die Idee, die Carola Pascholds Arbeiten zugrunde liegt, zeigt etwas Neues auf, das eher der Postmoderne und der Auffassung vom Verhältnis von Malerei und Fotografie zugeordnet werden kann. Ihre Gemälde konterkarieren fotorealistische Malerei, indem Paschold mit den Mitteln der Malerei deren illusionistische Funktion der Wirklichkeitsdarstellung bricht und sie in diversen Arbeiten bis zur Unkenntlichkeit verfremdet und abstrahiert. Es entsteht eine autonome Wirklichkeit des Bildes.

In Carola Pascholds NY-Arbeiten erhält die kompositorische Eigenleistung ein immer stärkeres Gewicht. Formal verwendet sie Gestaltungsmittel, die - wenn man den Vergleich sucht - zur neuen Pop Art führen. Gleichzeitig finden sich aber auch Einflüsse der Street Art. Doch unter dem Strich steht: Dies ist Carola Pascholds ganz und gar eigener Stil - ein unverwechselbarer, individueller und eigenwilliger künstlerischer Ausdruck.“

Dr. Klaudia Nebelin

STATE OF

THE ART

NEWSLETTER

BEZAHLEN

logo-lofficiel-rev-e3c6f4ae9b1bc3fd7e0ad

FOLGEN SIE UNS AUF

  • Facebook
  • Instagram

Das internationale Magazin verschreibt sich schon seit 1921 ganz dem Luxus, Schönheit, Kunst und der Mode und ist auf dem österreichischen Markt erhältlich. Mit einem Mix aus internationalen und österreichischen Inhalten richtet sich das Magazin an die authentische Kosmopolitin, die leicht rebellisch ist und coolen Chick liebt. L'Officiel Austria zelebriert Offenheit sowie den spielerischen Umgang mit Mode, Luxus, Zeitgeist und Moderne.