WALTER DORSCH

- Skulpturen -

„Kunst ist - davon bin ich überzeugt  - Gespräch und nicht Dekoration. Gegenstand der Arbeiten ist meist die Interaktion zwischen Menschen, ihre Gebärdensprache, ihre Beziehung, ihre Verwandlung innerhalb von Horden oder Massengesellschaften und anderes mehr. Ich lade den Besucher ein  zur aktiven Mitgestaltung von Kunst und zum Gespräch über Kunst, Philosophie, Politik, Geschichte und Psychologie.“

Geb. in Weilheim,  lebt und arbeitet als Arzt und Künstler in München.

Als künstlerische Medien benutzt Walter Dorsch anthropomorphe Bronze- und Holzfiguren, die oft auch in mechanische Konstruktionen eingebaut sind („Maschinenkunst“), digital transformierte Photographien typischer Situationen (auch sog. „Lichtzeichnungen“), mit Musik unterlegte Kurzfilme, Installationen und Bücher. Jede Skulptur, jedes Bild, jeder Film erzählt eine oder mehrere Geschichten. Alle Figuren sind zum Anfassen gestaltet, der Besucher soll sie mit eigenen Händen angreifen und begreifen können.

  

Walter Dorsch ist Mitglied des sculpture-network und der freiraum artkultur Gemeinschaft und arbeitet mit verschiedenen Galerien zusammen

 

Seine Arbeiten wurden in zahlreichen Ausstellungen und auf Kunstmessen international präsentiert - Einzelausstellungen/Personalen in München, Berlin, Mainz, New York, Gruppenausstellungen beispielsweise in Antwerpen, Verona, Innsbruck, Karlsruhe, London, Luxemburg. Mailand, Palermo, Paris, Rom, Salzburg.

 

Ausstellungen, Messeteilnahmen und Projekte:

2020 Galerie Böhner Mannheim Germany

2019

  • XIIth Florence Biennale, Florence, Fortezza da Basso

  • ART SALZBURG CONTEMPORARY & ANTIQUES INTERNATIONAL Messezentrum Salzburg Galerie FREIRAUM ART KULTUR München

  • New York; ARTIFACT 84 Orchard street, New York 10002 NY Juni Einzelausstellung – Single artist exhibition in the gallery

  • DISCOVERY ART FAIR KÖLN, Galerie Böhner, Mannheim www.galerie-boehner.de bzw. www.kunst-spektrum.de

2018

  • ART SALZBURG CONTEMPORARY & ANTIQUES INTERNATIONAL Messezentrum Salzburg. Single artist from Galerie FREIRAUM ART KULTUR München

  • ART FAIR Antwerpen 2018, Galerie Böhner, Mannheim www.galerie-boehner.de bzw. www.kunst-spektrum.de

2017

  • Ars technica, Subsection Ars mechanica et cinematografica Kunst- und Kulturfest 28. April - 1. Mai 2017 Hachinga-Halle in Unterhaching Machine Art, Sculptures, Video Session (see pictures) and Panel discussion on Art and Politics

  • New York; ARTIFACT 84 Orchard street, New York 10002 NY ArtExpo New York

2016

  • Homburg Figures and Films Einzelausstellung mit Plastiken und Filmen in: Galerie M. Beck, Schwedenhof"Interaktion I / Bronze - Holz Eisen galerie m beck / Christopher Naumann Homburg /Saar Interaktion II / Fotografie galerie m beck / Christopher Naumann Homburg /Saar Interaktion III / Video galerie m beck / Homburg /Saar Nauman Beck / Verlag für Kunst und klugeTexte

  • TRIENNALE ITALIA – Verona; PalaExpo

  • Art and Science Award 2016 Milan Bonacossa Place Museum of Art and Science Leyla and the fear

  • Galleria „Il Collezionista" Misericordia

  • Jubilee of mercy 2016: Palace of the Cancellery, Rome vatikan Misericordia e Gelusia Vatikanspalast

  • München; Single exhibition: „Revolution im Zeichen der Kunst: Brauchen wir neue Mauern?" - „Do we need new walls in Europe or elsewhere?"

  • ART Innsbruck 20 = ART@WORK IV: „Do we need new walls in Europe or elsewhere?" „Brauchen wir neue Mauern?"

  • International Prize David Premio Internazionale d’Arte “Il David di Bernini” Accademia Italia in Arte nel Mondo Associone Culturale International Award for Human Rights in the Memory of Anne Frank

2015

  • Leyla and the Fear München, Freiraum zARTbitter

  • Edinburgh Narciss groß, Jealousy, La Danse

  • Wien: Parallelaktion Kunst 2015 in: der Kunstraum Galerie Mag. Hubert Thurnhofer Leyla and the Fear, Die Ratlosen vor der Kunst, Politics - medley 01

  • ARTEXPO Milano Italy Ferro et legno, Together, Dancing in the Night, Jealousy,

  • Romart 2015, Chattering women - Couple in love, dancing groß - Together - a deux - zu zweit_groß

  • Roma Piazza del populo, From Caravaggio to modern times The First Three Apocalyptic Riders

  • Innsbruck: ART-Innsbruck ART@WORK III Der Chor der Hörigen / Revolution

  • Palermo, Florenz Sysiphos threefold / Sisyphos dreifach

2014     

  • Premio Europa Arte Paris Portrait studies: Beauties and Biests  ART@Work II "Begegnungen",

  • Paris Louvre Caroussel Salon Art Shopping  Chattering women - Hommage à Camille Claudel (Les causeuses, see picture) – Schwätzerinnen

  • Paris, Tour d´ Eiffel  Iron and wood - Man and women / Uomo e donna - ferro e legno / Eisen und Holz - Mann und Frau

  • Auftakt-Ausstellung im Freiraum München Revolution and Art / Revolution im Spiegel der Kunst

  • Lulluby Dedicated to very small Newborns / Benefizveranstaltung für ehemalige Frühgeborene, Uniklinikum Rechts der Isar München

  • Galeria Antiono Barrotelli, Quartier Brera, Milano Face and Surface

  • EGOS VII Exhibition Royal Opera Arcade Gallerry London Chattering Women Kassandra

  • Casa delle Culture del Mondo, Milano (Self-)Portraits: La Belle et la Bête and Faces

  • Galleria L´Agostiniana - Rom, Piazza del Populo, La belle et la bête in : Leonardo meets Canova

  • Museum of Modern and Contemporary Art in Monreale/Palermo, Sicilia 1st Award Trinacria 2014     Tribute to Sicily

  • ART Innsbruck 2014, Holz und Bronzefiguren, Bücher Photographien, Filme  ART@Work II "Begegnungen",

  • Gemeinschaftsausstellung der Künstler im Freiraum, München, Pestalozzistraße Soft illusion / „Wie sanft ist doch die Täuschung",

  • 1st Biennale of Creativity in Verona  What´s your face today? Whats your mask today?

2013 ART - Innsbruck 2013 (Bilder, Photographien, Filme, Bücher, Figuren,                                  Podiumsdiskussion), Innsbruck ART@Work I Ich und die Anderen

2012 Café Freiraum (Bilder, Photographien, Filme, Bücher, Figuren), München Falling                Walls / Fallende Mauern

2011

  • Kulturtage Giesing - Kunst und Kabarett, München Bureaucracy - why? /Bürokratie: Weshalb es so ist, wie es ist

  • „Medical Congress" in the Office of Prof. Dr. Walter Dorsch / „Offizielle Fortbildungsveranstaltung" in den Praxisräumen Bureaucracy / Bürokratie

2010 Kunstgießerei Niedermeier, München

          Artwork in Progress (Art@Work), Werkschau

2009     

  • Ausstellung mit Filmen, Figuren und Photographien im Tertianum München Individuality and mass / Der Einzelne und die Masse

  • Help for children in divorced families / Hilfe für Scheidungskinder (Figuren, Film und Vortrag, Praxis München)The chalk circle / Kaukasischer Kreidekreis

2008 Exhibition with figures, pictures and film dedicated to children suffering from                    cancer and leukemia / Ausstellung mit Figuren, Bildern und einem Film in der                  Universitätskinderklinik, Krebskindern gewidmet, MainzFear and Hope / Angst                und Zuversicht

2007 Interactive Exhibition in the office of Prof. Dr. Walter Dorsch / Interaktive                            Ausstellung für Scheidungskinder und deren Eltern mit Figuren und Bildern in                der Kinderarztpraxis, München Family in conflict / Familie im Konflikt

2006 To the memory of the hungarian heroes 1956 / Gedächtnisveranstaltung mit                    Widerstands-kämpfern, Zeitzeugenberichten, Figuren und Installationen in der                Stiftung „Ex Oriente", München Revolution in hungary 1956 // 50. Jahrestag des              Ungarnaufstandes 1956

2005

  • Academic question of the Junge Akademie „Where goes the time?" Akademische Preisfrage der Jungen Akademie an der Berlin-Brandenburgischen und der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina (Räderwerk mit Figuren, Film, Ausstellung in Berlin und Publikation im Berliner Wissenschafts Verlag)O Fortuna, The wheel of time / Das Rad der Zeit (zur Frage: „Wo bleibt die Zeit?")

  • Medical doctor and artist Der Arzt als Künstler Exhibition of practioners and artists / Gemeinsam mit U. Walther u.a., Galerie Kim München

2004

  • „Il faut imaginé Sysiphe heureux" (Albert Camus)? Reflexions about the 20th century / Reflexionen über den Wahnsinn des Zwanzigsten Jahrhunderts (Figuren, Bilder, Zeitdokumente, Buch)

  • Art & Design München (Bilder)Fire / Feuer

2001 Akademische Preisfrage  („Was ist es, was uns schmerzt?")der Jungen Akademie            an der Berlin-Brandenburgischen und der Deutschen Akademie der                                  Naturforscher Leopoldina (Figuren und Bilder, Ausstellung in Berlin und                            Publikation im Berliner Wissenschaftsverlag) „Rodin´s Denker: worüber denkt er            nach?“

GALARTERY.shop bietet zeitgenössische Bildende Kunst von internationalen Künstlern - sowohl Gemälde, Grafik und Photographie, als auch Skulpturen, Objekte und Installationen.

Hochkarätige authentische Kunstwerke - DIREKT von unseren Künstlerinnen und Künstlern.

Hier online bestellen und bequem nach Hause liefern lassen.

Treten Sie ein in den Marktplatz der Träume von GALARTERY.shop!

GET IN TOUCH

+43 512 567101 13

+43 650 3288789

INDIVIDUELLE

KUNDENBERATUNG

Seriös und kostenlos

AUSGEWÄHLTE
KUNSTWERKE

sowohl von renommierten,

als auch von aufstrebenden Künstlern

UNKOMPLIZIERTE

LIEFERUNG

Versichert und kostenfrei

durch unseren Transportpartner

ZUFRIEDENHEITS
GARANTIE

Kostenlose Rücksendung

14 Tage ab Erhalt

BEQUEME
RATENZAHLUNG

bis zu 24 Monate

STATE OF

THE ART

NEWSLETTER

BEZAHLEN

logo-lofficiel-rev-e3c6f4ae9b1bc3fd7e0ad

FOLGEN SIE UNS AUF

  • Facebook
  • Instagram

Das internationale Magazin verschreibt sich schon seit 1921 ganz dem Luxus, Schönheit, Kunst und der Mode und ist auf dem österreichischen Markt erhältlich. Mit einem Mix aus internationalen und österreichischen Inhalten richtet sich das Magazin an die authentische Kosmopolitin, die leicht rebellisch ist und coolen Chick liebt. L'Officiel Austria zelebriert Offenheit sowie den spielerischen Umgang mit Mode, Luxus, Zeitgeist und Moderne.