HERMAN VAN DEN BROEK

- Digital mixed Media und Malerei - 

Geboren in Amersfoort (Niederlande), am 27 Mai 1950

Seit seiner Jugend als bildender Künstler tätig in abwechslungsreichen Stilen und Techniken, Malerei, sowohl traditionell in Öl als auch schon seit den 1970er Jahren neuzeitlich in digitalem Mixed Media.

 

Über seinen künstlerischen Ansatz:

“Ich bin auf der Suche nach dem Ursprung, dem Urgefühl, dem Nichts, der absoluten Leere. Um dort zu gelangen, nutze ich alle Formen und Techniken.

Das Nichts, die absolute Leere, ist per Definition unsichtbar, schwer fassbar und unvorhersehbar. Wie schlicht das Wort, die Form oder die Farbnutzung auch ist, es ist immer zu viel. Doch bleibe ich auf der Suche nach einer Art, um das Gefühl, das das Nichts herbeiruft, abzubilden. Das Gefühl hat mit der Unendlichkeit zu tun. Ich möchte den Betrachter in das Bild mitnehmen, ihn teilhaben lassen. Auch der Urknall, der am Anfang des Universums steht, in einem kleineren Maβstab der Embryo, stehen dem Nichts sehr nahe: Sie sind diesem gerade entsprungen. Ich fühle mich bei dieser Suche gerade mit Wissenschaftlern stark verbunden die versuchen zu berechnen, wie die Welt entstanden ist und wieder verschwinden wird. Es ist eine unmögliche Suche, aber gerade diese Ohnmacht scheint meine starke Motivation zu sein.“

 

Die Welt zu digitalen Kunstformen:
Zeichnen ist für Herman von den Broek die grundlegendste und individuellste Kunstform. Der physische Kontakt mit der materiellen Welt hat für ihn drei Hauptformen: Barfuß gehen, Streicheln und Zeichnen. Mit allen Dreien erlebt er die Welt in direktem physischen Kontakt und findet genau dort die Möglichkeit, Spuren seines Denk- und Gefühlsmaterials zu hinterlassen. Und mit einer besonderen körperlichen Direktheit bilden Motorik, Sinne, Gefühl und Geist in dieser Situation eine untrennbare Einheit. Dadurch bleibt eine Zeichnung für den Künstler immer frisch und neu und bietet jedes Mal neue Variationen. All dies ermöglicht es, die materielle Welt in der digitalen Welt anzuwenden. Die Skizzen und Fotos von Strukturen bieten Herman die digitalen Möglichkeiten, Gefühle in eine Dimension zu übersetzen, die mit traditionellen Methoden nicht darstellbar wären.

 

Herman van den Broeks Arbeiten wurden von Unternehmen und Privatsammlern weltweit gekauft, unter anderem aus den Niederlanden, Deutschland, Dänemark, der Tschechischen Republik, den Vereinigten Staaten, Österreich, Belgien, Brasilien u.v.m.

Ebenso wurden seine Kunstwerke in unzähligen Ausstellungen und Messeteilnahmen in folgenden Städten/Ländern präsentiert : Leiden, Doesburg, Amsterdam, Arnhem, Rotterdam und Doetinchem in den Niederlanden, Innsbruck in Austrai, Brüssel in Belgien; weiters in der Schweiz, Südafrika, Suriname und Spanien.

Preise:
Preisträger Artedition Compliment 16 im November 2019 (Artinnovation Innsbruck/Berlin)

standard_white_normal.png

fine art onlineshop

PM GALARTERY.shop GmbH

Montag - Freitag: 9:00 - 17:00

GET IN TOUCH

+43 512 56710113

+43 650 3288789

SUBSCRIBE

HERE