Malaika Mack

König des Abgrunds, 2020

Tusche, Mixed Media auf Strukturpaste und Holz

140 x 100 cm

 

"Manchmal sollen Bilder auch einfach nur Spaß machen. In meinem Bild „König des Abgrunds“ habe ich mir einen Erschaffer des Universums geschaffen. Ich bin ein großer Fan von Dokumentationen und vor allem auch dem All. Es ist Furchteinflößend uns faszinierend zugleich. Irgendwann stellt sich ja auch die Frage, wie das mit den Aliens so ist. Ich persönlich glaube, dass arrogant wäre zu behaupten, dass es nur uns in diesem endlosen Weltall gibt, aber wirklich vorstellen, dass wir irgendwann auf andere Lebensformen treffen, kann ich mir auch nicht – zumindest nicht in nächster Zeit.  Wenn man sich mit dem Thema beschäftigt, dann trifft man irgendwann auch auf die Pre-Astronautiker. Die sprechen von teilweise auch von „dem großen Erschaffer“. Da ich aktuelle Themen, mit denen ich mich beschäftige in Bildern verarbeite, ist dieses Bild entstanden. Das Besondere an diesem Werk ist vor allem, dass es bei unterschiedlichem Lichteinfall anders aussieht. Wer schon einmal in völliger Dunkelheit zum Himmel geschaut hat, wird festgestellt haben, wie voll und hell dieser Himmel eigentlich ist. Das habe ich bei diesem Werk aufgegriffen."

Malaika Mack "Königin des Abgrunds"

€ 3.200,00Preis
  • Über die Künstlerin MALAIKA MACK

    „In meinen Werken beschäftige ich mich mit den unschädlichsten Themen. Von Sagen und Mythologien, über psychische Krankheiten und Dämonen bis hin zu alltäglichen Problemen oder Fantasien und Träumen."... read more

STATE OF

THE ART

NEWSLETTER

BEZAHLEN

logo-lofficiel-rev-e3c6f4ae9b1bc3fd7e0ad

FOLGEN SIE UNS AUF

  • Facebook
  • Instagram

Das internationale Magazin verschreibt sich schon seit 1921 ganz dem Luxus, Schönheit, Kunst und der Mode und ist auf dem österreichischen Markt erhältlich. Mit einem Mix aus internationalen und österreichischen Inhalten richtet sich das Magazin an die authentische Kosmopolitin, die leicht rebellisch ist und coolen Chick liebt. L'Officiel Austria zelebriert Offenheit sowie den spielerischen Umgang mit Mode, Luxus, Zeitgeist und Moderne.